Logo bfz und Fotos mit Menschen in Schulungssituationen
bfz Logo







Sie befinden sich hier:  StartseiteUnternehmen > Geschäftsfelder > Case- und Reha-Management > Modulares Integrationsmodell

Rehamanagement - individuelles modulares Integrationsmodell

Leistungen zur Reintegration ins Arbeitsleben

Das Rehamanagement

Das Rehamanagement geht als bedarfsorientierte Leistung zur beruflichen Rehabilitation andere Wege. Es realisiert den beruflichen Neuanfang für Menschen, die aufgrund von Unfallfolgen oder Erkrankungen eine neue berufliche Perspektive benötigen.
Das Rehamanagement stellt eine auf den Einzelfall ausgerichtete Vorgehensweise dar:

Das Rehamanagement führt zu einer Verkürzung des Rehabilitationsverfahrens und somit zur Steigerung der Kosteneffizienz.

Der modulare Aufbau

Nach einem kostenlosen Erst-/ Anamnesegespräch mit dem/der Klienten/-in erstellen wir für den Kostenträger ein individuelles Angebot.

Das komplette Leistungspaket Rehamanagement gliedert sich in drei Phasen:

Die drei Phasen bestehen aus einzelnen Modulen. Diese Bausteine sind flexibel einsetzbar und können je nach Bedarf in Anspruch genommen werden.
Das komplette Leistungspaket „Rehamanagement“ gliedert sich in drei Phasen:

Phase I Eigen- und Fremdanamnese, Berufswegplanung, berufspädagogische Testungen, Sozialpädagogische und/oder psychologische Begleitung, Zwischenbericht

Phase II Berufliche Integrationsmodelle, Prozessbegleitung und Verlaufskontrolle, Sozialpädagogische und/oder psychologische Begleitung, Zwischenbericht

Phase III Berufliche Integration, Prozessbegleitung und Verlaufskontrolle, Sozialpädagogische und/oder psychologische Begleitung Schlussbericht, Nachbetreuung

Die Zielgruppe

Menschen, die aufgrund einer Behinderung, einer Erkrankung oder eines Unfalles auf umfassende Unterstützung, Beratung und Begleitung zur raschen Reintegration ins Arbeitsleben angewiesen sind.
Das Rehamanagement spricht Menschen an, für die eine berufliche (Neu-) Orientierung notwendig ist.

Inhalt und Dauer

Inhalt und Dauer der jeweiligen Module werden individuell auf die Bedürfnisse des/der Klienten/-in abgestimmt und mit dem Leistungsträger abgesprochen.
Die Inanspruchnahme einzelner Module ist möglich.
Welche Aufgaben übernimmt das bfz?
Im Rahmen des Rehamanagements werden vom bfz je nach individueller Problemstellung und Zielsetzung insbesondere folgende Aufgaben wahrgenommen:

Eine Erfolgsgeschichte

Hildegard P. ist 45 Jahre, verheiratet und Mutter von zwei Töchtern. Sie betrieb über dreizehn Jahre ein kleines Einzelhandelsgeschäft für moderne Raumausstattung.
Durch einen Verkehrsunfall bei dem Frau P. eine schwere Wirbelverletzung erlitt, änderte sich ihr Leben schlagartig. Nach monatelangem Krankenhausaufenthalt und Rehabilitation musste sie ihr Geschäft schließen. Die Folgebeschwerden aus den umfangreichen Verletzungen und immer wieder auftretenden Rückenschmerzen konnten trotz modernster Medizin nicht vollständig austherapiert werden.
Nach einem kostenlosen Erstgespräch erfolgte die Erstellung eines Berichtes, sowie ein individuell abgestimmtes Angebot zur Reintegration ins Arbeitsleben. Durch den Einbezug des persönlichen Umfelds konnte sehr schnell eine gute und vertrauensvolle Arbeitsbasis geschaffen werden. In der gemeinsam erarbeiteten Situationsanalyse ging es darum die Berufserfahrung und Kompetenz von Frau P. für eine neue berufliche Perspektive zu nutzen. Ihre noch aus der Selbständigkeit bestehenden Betriebskontakte und eine genaue Arbeitsmarktanalyse führten zu einer begleiteten Arbeitserprobung in einem Braumodengeschäft.
Nachdem diese sehr erfolgreich verlaufen ist, wurde Frau P. in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. In den folgenden drei Jahren konnte Frau P. ihre Arbeitszeit sukzessiv auf eine Vollbeschäftigung ausdehnen. Seit einem Jahr leitet sie die Filiale nun erfolgreich.

Seite 1


Produktdatenblatt "Rehamanagement" als pdf (276 KB)

berufliche Fortbildungszentren (bfz) GmbH


bfz Salzburg
Griesgasse 2 / Stiege 3 / 2. Stock
A-5020 Salzburg

Telefon: +43(0)662/88 02 31-135
Telefax: +43(0)662/88 02 31-20
E-Mail: office@sbg.bfz-oesterreich.at